Michael Röck ist Racing Rookie 2016

Foto: Jürgen Skarwan

Im spannenden Finale des Racing Rookie 2016 sicherte sich der 20-jährige Steirer drei Rallyes im Ford Fiesta ST.

Einen komplett umgebauten, rennfertigen Ford Fiesta plus Startpaket – vom Rennoverall bis zum Fahrertraining – sicherte sich der 20-jährige Steirer Michael Röck durch seinen Sieg beim Racing Rookie 2016. Mit diesem Gewinn verpflichtet er sich, bei mindestens drei heimischen Rallyes im Ford Fiesta ST an den Start zu gehen.

Der Racing Rookie – durchgeführt von den Partnern Auto Revue, Ford und ÖAMTC Fahrtechnik – ist die größte Motorsport-Talentsuche Österreichs. Bei der 13. Auflage traten heuer fast 500 junge Mädchen und Burschen zwischen 16 und 21 Jahren an. Die besten aus den Vorbewerben schafften es ins Vorfinale, das am 10. September im Magna Racino über die Bühne ging.

Gewertet wurden drei Sonderprüfungen. Die zwei Schnellsten traten sodann im Grande Finale gegeneinander an, wobei am Ende Michael Röck die besseren Nerven bewies und sich mit einer beeindruckenden Leistung den Titel Racing Rookie 2016 und somit den Hauptgewinn sicherte.

Foto: Jürgen Skarwan